Haarausfall … Sie können etwas tun!

Aktualisiert: 20. Nov 2020


Jeder Mensch hat Haarausfall. Ein einzelnes Haar kann bis zu 7 Jahre alt werden. Dann fällt es aus und nach einer kurzen Ruhepause wächst ein neues Haar. Ein Verlust von 100 Haaren am Tag ist völlig normal. Beim Waschen sind es auch mal mehr, dafür am Tag danach wieder weniger.


Mögliche Ursachen sind unter anderem:

  • Hormonelle Umstellungen in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren

  • Einnahme von Medikamenten, wie Blutdruckmittel

  • Dauer-Stress

  • Die Funktion der Talgdrüsen auf der Kopfhaut nimmt ab, die Haare werden trocken und brüchig.

  • Durch einen strammen Zopf können die Haarwurzeln nachhaltig geschädigt werden. Denn durch den starken Zug nach hinten werden sie auf Dauer krumm und neues Haar wird immer feiner nachgebildet. Die Haarwurzeln können sich zudem entzünden und vernarben. Vernarbte Wurzeln können keine neuen Haare mehr bilden.

  • einseitige oder falsche Ernährung

  • Vitamin- und Mineralstoffmangel

Haarfollikel zählen zu den Zellen im Körper, die sich am aktivsten teilen. Für diesen Prozess brauchen sie einen hohen Anteil an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Wie bei anderen Mangelerscheinungen werden die Zellen der Haarfollikel nicht mehr ausreichend versorgt und sterben nach und nach ab. Dies kann sich dann durch vermehrten Haarausfall äußern. Spezielle Micro-Nährstoffe haben hervorragende Wirkung auf den Haarwuchs. Stärken Sie Ihr Haar von mit natürlichen Mitteln von Innen. Gerne kann ich Ihnen mehr dazu sagen. Ihre Dilek Ayhan, Friseurmeisterin seit über 20 Jahren in Offenbach-Bieber


DILEK`S HAAR IDEE

Gut aussehen. Gut fühlen.


#salon #dilekayhan #haarausfall #immunsystem #schöneshaar